Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Freiburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Außenbezirk Kehl

Der Außenbezirk Kehl ist zuständig für den Streckenabschnitt von Rhein-km 272,0 auf der Gemarkung Schwanau bis Rhein-km 322,07 bei Greffern. Dieser insgesamt 50 km lange, staugeregelte Gewässerabschnitt umfasst die Dammstrecke und den Restrhein ebenso wie Bereiche der sogenannten Schlingenlösung.

Die Unterhaltung des Streckenabschnitts obliegt derzeit 28 Mitarbeitern. Sie sind vor Ort zuständig für zahlreiche Arbeiten zur Instandhaltung der Bundeswasserstraße. Hierzu zählen unter anderem:

Der ABz Kehl betreut zudem drei öffentliche Liegeplätze für die Berufsschifffahrt. Diese werden von Frachtschiffen ebenso wie von Gefahrentransporten genutzt.

Für die Durchführung der verschiedenen Arbeiten stehen auf dem Wasser das Arbeitsschiff MS "Kinzig" sowie das Schubboot "Steinbock" zur Verfügung. Das Arbeitsschiff MS "Kinzig" kommt beispielsweise für Peilung der Gewässersohle zum Einsatz. Das Schubboot "Steinbock" wird vornehmlich für Bauarbeiten im Wasser genutzt. Für Baggerarbeiten oder auch für die Sicherung von Fahrwassertonnen wird dieses zusätzlich mit dem Prahm DP 1919 kombiniert. Auf diesem können dann weitere Gerätschaften wie der Hydraulikbagger oder eine Hubarbeitsbühne positioniert werden. In Kombination wurden die Wasserfahrzeuge auch bereits für spezielle Aufgabenstellungen eingesetzt. Sie dienten als Eisbrecher im Hafen Kehl sowie beim NATO-Gipfel im Jahr 2009 als Basisstation für die sonargestützte Überwachung von Gefahren im Unterwasserbereich.

Neben den genannten Tätigkeiten an der Strecke nimmt der ABz Kehl zudem auch Aufgaben als Schifffahrtsbüro wahr.


Ansprechpartner
Kontakt
Ralf Martini - Leiter der Außenstelle Tel.: 07 85 1/48 56 6 - 200
Günter Fink - Stellvertreter Tel.: 07 85 1/48 56 6 - 230