Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Freiburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Außenbezirk Breisach

Der Zuständigkeitsbereich des Außenbezirks (ABz) Breisach erstreckt sich vom Dreiländereck in Weil am Rhein/Basel bis Rhein-km 272,0 auf der Gemarkung Schwanau. Charakteristisch für den Flussabschnitt des ABz Breisach sind die hohen Dammstrecken der Stauhaltungen Kembs, Breisach, Marckolsheim, Rhinau und Gerstheim, mit Stauhöhen bis über 14 m sowie die sogenannten Restrheinstrecken, insbesondere zwischen Weil am Rhein und Breisach.

Neben der Unterhaltung und der Inspektion der Dämme, Gewässerpegel und weiterer wasserbaulicher Anlagen, obliegt dem ABz darüber hinaus auch der Betrieb der Schleuse Breisach. Weitere Aufgaben sind die Kontrolle der Fahrrinnentiefe (Peilung) und der nautischen Schifffahrtszeichen, also die Verkehrssicherung der Wasserstraße als Verkehrsweg.

Zur Aufgabenerledigung auf dem Wasser verfügt der Außenbezirk Breisach über ein Arbeits- und Aufsichtsschiff, das MS "Freiburg", nebst Arbeitsprahm, ausgerüstet mit modernster Navigations- und Peiltechnik und einem großen Ladekran für Tonnenarbeiten. Der Fuhrpark an Land besteht aus Traktoren, die mit den unterschiedlichsten Anbaugeräten ausgestattet werden können.

Der Außenbezirk Breisach unterhält den 100 km langen Flussabschnitt mit derzeit 30 Mitarbeitern. Die Mitarbeiter verteilen sich auf den Hauptsitz in Breisach und die Stützpunkte in Neuenburg und Weisweil. Im Fall von Hochwasser, Havarien oder sonstigen großen Schadensereignissen ist der Außenbezirk mit seinem Personal teilweise über viele Tage hinweg rund um die Uhr im Einsatz.


Ansprechpartner
Kontakt
Karl-Peter Hahnel - Leiter der Außenstelle Tel.: 07 66 7 / 90 66 3 - 200
Edgar Zwigart - Stellvertreter Tel.: 07 66 7 / 90 66 3 - 210